Jakobikirche Neumorschen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die evangelische Kirchengemeinde in Neumorschen gehört zum Kirchenkreis Melsungen.

Jakobikirche Neumorschen

Die Jakobikirche Neumorschen steht auf einer spätromanischen Chorturmanlage und ist von einem Wehrkirchhof des 15. Jahrhunderts umgeben. Davon zeugen noch die Schießscharten in der Ringmauer.

Die Steinkanzel stammt aus der Reformationszeit, die Empore aus dem Jahr 1554.

Erst 1730 wurde eine romantische Orgel mit stilvollen Schnitzereien am Prospekt eingebaut.

Das erhöhte Kirchenschiff entstand als Fachwerkaufbau ebenfalls im 18. Jahrhundert.

Eine Jakobsmuschel ziert den Südeingang und verweist auf den ehemaligen Jakobs-Pilgerweg.

Die Kirche wurde 2007/2008 und 2014 wiederholt restauriert. Zuletzt wurde der Fußboden neu gestaltet. Der helle Sandstein - Quarzit aus dem Steigerwald - und die neue Treppe zur Kanzel sind mit dem jetzigen Innenanstrich eine Augenweide.

Unter dem vorletzten Anstrich der Kirchenwände schlummerten übrigens Schätze. An der Südwand des Kirchenschiffs kamen unter Farben aus sechs Epochen Wandmalereien aus dem 14. und 18. Jahrhundert zum Vorschein. [1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. HNA-online vom 12.4.2014: Neumorscher Jakobikirche innen renoviert

Weblinks