Ippinghausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Weidelsburg Richtung Habichtswald

Ippinghausen ist ein Stadtteil von Wolfhagen mit etwa 1150 Einwohnern. Das Dorfleben wird entscheidend von über 20 Vereinen sowie 33 Industrie-, Handwerks - und Dienstleistungsunternehmen geprägt.

Geografie

Das Dorf im Tal der Elbe liegt unterhalb der Weidelsburg, einer eindrucksvollste Burgruine auf einem ca. 500 m hohen Basaltkegel.

Ippinghausen liegt an der Bundesstraße B 251, die durch den Ort als "Korbacher Straße" verläuft.

Geschichte

Kirche in Ippinghausen

Im Jahre 1120 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt.

Durch den Ort führten einst alte Heerstraßen von Kurhessen (von Kassel über Corbach) nach Westfalen sowie von Fritzlar (über Naumburg, Ippinghausen, Wolfhagen und Volkmarsen) nach Westfalen, über die der gesamte Verkehr von Ober- und Niederhessen nach Westfalen abwickelte. Wie aus den alten Zollregistern zu Wolfhagen hervorgeht, wurde auf ihnen in den Jahren um 1462 ein nicht. Sowohl Ippinghausen als auch Wolfhagen waren Zollstätten, über die im 15. Jahrhundert ein beträchtlicher Güterverkehr abgewickelt wurde.

Im Jahre 1772 wurde die heutige Kirche gebaut, nachdem die Vorgängerkirche - vermutlich im Dreißigjährigen Krieg - zerstört worden war. Die nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtete Kirche wurde im Jahre 1650 wieder aufgebaut, worauf eine Inschrift in der Kanzel hinweist. Auch diese Kirche brannte - wahrscheinlich um 1750 - ab und es entstand im Jahre 1772 der heutige Nachfolgebau.

siehe zur Geschichte von Ippinghausen: www.kulturverein-ippinghausen.de

Kirche

Die evangelische Dorfkirche, eine barocke Saalkirche, wurde im Jahre 1772 erbaut.

Parteien

Veranstaltungen

Größtes sportliches Ereignis in Ippinghausen ist die aus vier Renntagen bestehende Winterlaufserie der Sparte Leichtathletik im TSV Blau-Weiß Ippinghausen. Alljährlich nehmen rund 1000 Sportlerinnen und Sportler aller Alterklassen an der offen ausgeschriebenen Cross-Veranstaltung teil. Start und Ziel liegen im örtlichen Weidelsburgstadion, die Streckenlängen betragen 340 und 910 Meter (Bambinis) sowieo 4,2 und 15 Kilometer.

Das Schützenfest der Ippinghäuser Schützenbrüderschaft findet jährlich über Pfingsten statt und wurde im Jahr 2011 zum 266. Mal gefeiert.

siehe auch

Vereine

  • Freiwillige Feuerwehr Ippinghausen | Link
  • Kulturverein Ippinghausen
  • Schützenbruderschaft 1745 Ippinghausen
  • TSV Ippinghausen

Wandern

Wandertipp

Wanderung im Grenzland - Ein Wandervorschlag des Hessisch-Waldeckischen Gebirgsvereins Kassel

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist Ippinghausen. Von der Haltestelle Ortsmitte gehen wir etwa 100 Meter in Richtung Leckringhausen auf der K 105 und folgen dann nach links dem Wegweiser zur Grillhütte. Dort finden wir unser Wegzeichen - offenes Dreieck, Spitze nach oben. Dieses Zeichen nutzen wir zunächst in Richtung Gut Höhnscheid. Die Strecke ist teilweise auch mit dem Zeichen X 12 - Bonifatiuspfad - gekennzeichnet.

Ab Schloss Höhnscheid führt uns das Wegzeichen - offenes Dreieck, Spitze nach oben - zur B 251, die wir überqueren müssen (bitte Vorsicht!). Weiter geht es zunächst über freies Feld, später durch Wald bis in Höhe Mittelrück (425 m). Vom Waldrand aus sieht man rechts die Häuser von Freienhagen. An der Waldecke treffen wir auf zwei Wanderwege mit Wegzeichen D und senkrechtes Rechteck. Beiden Wegzeichen folgen wir in südlicher Richtung, bis sie sich nach etwa einem Kilometer, kurz nach einer Jagdhütte, trennen.

Unser Wegzeichen bleibt das senkrechte Rechteck, das uns durch das Lange Rod zur Hasenmühle bei Ippinghausen führt. Unterwegs passieren wir mehrere Teiche. Hinter der Hasenmühle biegen wir scharf rechts ab, überschreiten die Elbe auf einer Brücke und erreichen auf einem links liegenden Rasenweg Ippinghausen.

Wer mag, kann ab der Hasenmühle noch einen Abstecher zur Ruine Weidelsburg unternehmen, dann etwa zwei Kilometer Wegstrecke mehr.

Hessisch-Waldeckischer Gebirgsverein Kassel: Wilhelmsstr. 19, Telefon 05 61-31 56 10. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 14-16 Uhr, Mittwoch 10-13 Uhr, Freitag 13-17 Uhr.

Weblinks



Stadtteile der Stadt Wolfhagen

Altenhasungen | Bründersen | Gasterfeld | Ippinghausen | Istha | Leckringhausen | Niederelsungen | Nothfelden | Philippinenburg | Philippinenthal | Viesebeck | Wenigenhasungen | Wolfhagen