Honne

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

haben

Faustregel: im Infinitiv "honne", in gebeugten Formen "honn"

ich/ech honn = ich habe, aber auch ich hobb

du host = du hast

hä/sä/es hodd = er/sie/es(!) hat

mä honn = wir haben

dä hodd/hobbd = ihr habt

sä honn = sie haben


Beisp.:

Ech kanns nit honne, nix ze honn. = "Armut lehne ich ab."

Mä honns, mä konns/kunns, mä fahren of/uff d'r Fulle mi'm/middm Stonz/Stunz. = Wir haben es, wir können es, wir fahren auf der Fulda mit einem Waschzuber.

Mit diesem Spruch, der beim Heimatfest Zissel immer wieder auftaucht, nimmt der Kasseläner entweder Angeber auf die Schippe oder er will sagen, dass er auch mit bescheidenen Mitteln Feez heben kann.

Achtung, klingt ähnlich, aber mit ganz langem "n":

"Ich honn 'nne" oder "ich honn'n" = Ich habe ihn (an der Angel)!