Hitzetelefon

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hitzetelefon wurde im Jahr 2010 eingerichtet. Es geht auf ein Pilotprojekt in Kassels Vorderem Westen zurück. Mit dem Hitzetelefon sollen allein lebende ältere Menschen, die sich zuvor beim Kurhessischen Diakonissenhaus registriert haben, über drohende Hitzewellen informiert werden. Angerufen wird ab der Hitzewarnstufe 2. Diese tritt bei Überschreitung der "gefühlten Temperatur" von 38 Grad Celsius in Kraft.

In den Telefonaten werden allgemeine Verhaltenstipps gegeben.

Im Jahr 2011 soll das Telefon in der Zeit vom 15. Juni bis zum 31. August in Betrieb sein.