Historische Sportfotos des KSV Hessen Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des KSV Hessen Kassel
Auestadion mit Flutlichtanlage April 2008
Foto: Günther Pöpperl

Der KSV Hessen Kassel ist ein Fußballverein aus Kassel in Nordhessen er spielt seit 2006 in der Fußball-Regionalliga Süd und bei Heimspielen des Vereins im 18.000 Zuschauer fassende Auestadion.

Geschichte

Gründung des KSV Hessen Kassel

Nach der Fusion zwischen dem VfL Kassel (nicht zu verwechseln mit dem VfL Kassel aus Kirchditmold) und dem Kasseler SV Kassel am 23. November 1947 erhielt der neue Verein den Namen KSV Hessen Kassel (Kasseler Sport-Verein Hessen Kassel). [1]

Neugründung 1998

  • Der KSV Hessen Kassel (die Löwen) ist ein reiner Fußballverein. Das war nicht immer so. Bis zu dem Konkurs 1993 bot der Verein den über 4.000 Mitgliedern die Möglichkeit in über 20 Sportarten ihren Hobbies nachzugehen.
  • Aus der ehemaligen Fußballabteilung des KSV entstand zunächst der FC Hessen Kassel.
  • Der jetzige KSV wurde am 03. Februar 1998 neu gegründet und versteht sich als Nachfolgeverein für den langjährigen Zweitligisten KSV Hessen Kassel.
  • Die Heimspiele des Vereins finden im altehrwürdigen Auestadion statt, das nach Beendigung der Renovierung etwa 18.000 Zuschauer fasst (Geschäftsstelle: Frankfurter Straße 131 in Kassel).

Historische Sportfotos des KSV Hessen Kassel

Spielplan u. Ergebnisdienst

siehe auch

Ksv.jpg

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen zu den Vorgängervereinen des KSV auf de.wikipedia.org

Weblinks