Hessisches Straßenbauamt Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies Amt wechselte Mitte der 90er Jahre den Namen und heißt heute Amt für Straßen- und Verkehrswesen - kurz: "ASV" und ist verantwortlich für alle klassifizierten Straßen, zu einem großen Teil für und von Nordhessen, der zum einen die bestehenden Autobahnen komplett betrifft, aber auch erhebliche Neubaumaßnahmen an der Autobahn A44, der Autobahn A49, wenn es denn losgehen sollte. Jedoch auch Erneuerungen an der Autobahn A7, wenn sie anstehen, sowie auch für alle die "Straßenaufgaben" die im Landkreis Kassel und dem Schwalm-Eder-Kreis anfallen.

Das Amt heute hat noch immer seinen Dienstsitz im sogenannten Hauptgebäude, Kölnische Straße 69, in diesem und Dependancen war schon das "Straßenneubauamt Hessen-Nord" - als Sonderbehörde für den nordhessischen Autobahnneubau - untergebracht; auch das Nachfolgeamt seinerzeit aus der Gebiets- und Funktionalreform in 1978 hervorgegangen, also aus vg. "Neubauamt" und dem "Straßenbauamt alter Prägung"; es entstand so das Amt mit obigem Namen. Auch die damalige "Reichsautobahn" (s.a. HaFraBa), damals noch mit der "Reichsbahn" verbunden, residierte schon hier im Hauptgebäude in den 30er und 40ern des vorigen Jahrhunderts.

- H.-J.Schulz,12.4.06 -