Herzog Heinrich II. von Braunschweig-Lüneburg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzog Heinrich II. von Braunschweig-Lüneburg, genannt „der Jüngere“ (1489 - 1568) war Herzog zu Braunschweig-Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel.

Seine Regierungszeit begann 1514 und dauerte mehr als 50 Jahre. Er gilt als der letzte katholische Fürst im niedersächsischen Raum und war auch einer der beiden Bundeshauptleute der Katholischen Liga , in der sich 1538 die katholischen Stände zusammenschlossen.

siehe auch

Weblinks