Hermann Nitsch

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Hermann Nitsch ist ein Künstler aus Österreich (Jahrgang 1938), der an der documenta 5 documenta 7 teilgenommen hat.

Werk

Nitsch ist Maler und Aktionskünstler. Er ist ein bedeutender Vertreter des Wiener Aktionismus. Weil er durch die Einbeziehung und Kombination von Opferritualen und liturgischen Elementen in seine blutigen Aktionen nicht nur Tierschützer, sondern auch Theologen und Vertreter der öffentlichen Moral zu Stellungnahmen reizt, ist sein Werk in der Öffentlichkeit stark umstritten. Umgekehrt distanzieren sich manche Aktions- und Performance-Künstler, auch frühere Mitstreiter, von dem ihrer Meinung nach allzu religiösen, gesamtkunstwerkhaften Einschlag seiner Arbeiten.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Hermann Nitsch