Hermann-Mattern-Straße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

benannt nach dem Professor für Landschaftsbau und Gartenkunst Hermann Mattern (*1902 Hofgeismar, +1971 Kassel)

Am Rand der Dönche ist die Herrmann-Mattern-Straße Hauptstraße der documenta urbana.

Die organisch-geschwungen gestaltete und im vorderen Bereich gepflasterte Spielstraße öffnet sich mit ihrer Randbebauung, anlehnend an Konzeptionen ihres Namensgebers, vom geschlossenen Straßenraum zunächst zum urbanen Grün und dann zur Landschaft hin.

Mattern, der unter anderem 1949 die Abteilung Landschaftskultur an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel einrichtete, entwickelte sowohl Konzeptionen für das städtische Grünsystem als auch für die offene Landschaft und war mit seinem anhaltenden Einsatz für ein soziales und demokratisches Grün gefragter Experte seiner Zeit.

Links