Helminghausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helminghausen
Wappen Helminghausen.gif
Wappen
Basisdaten
Regierungsbezirk: Arnsberg
Kreis: Hochsauerlandkreis
Stadt: Marsberg
Postleitzahl: 34431
Kfz-Kennzeichen: HSK
Website: www.marsberg.de
Bürgermeister: Hubertus Klenner

Der Ort Helminghausen ist ein Stadtteil von Marsberg im Hochsauerlandkreis.

Helminghausen liegt unterhalb der Diemeltalsperre auf 344 m Höhe an der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen zu Hessen.

Diemeltalsperre

Mit dem Bau der Diemeltalsperre unterhalb des Zusammenflusses von Itter und Diemel wurde in den Jahren 1912 bis 1914 begonnen. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde sie 1923 fertiggestellt und 1924 in Betrieb genommen.

Die Staumauer ist als gekrümmte Schwergewichtsmauer hergestellt worden, mit 42 m Höhe, einer Kronenlänge von 194 m und einer Kronenbreite von 7 m. Die Talsperre gehört der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Hinter der hinter der Diemeltalsperre liegt der Diemelsee, ein Stausee an der Grenze von Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der See erstreckt sich nordöstlich des Uplands in den nordöstlichen Ausläufern des Rothaargebirges. Er liegt überwiegend im Landkreis Waldeck-Frankenberg und nur der kleine Nordteil sowie die Staumauer im Hochsauerlandkreis.

Der höchste Berg am See ist das Köpfchen (610 m hoch), wenige Kilometer südlich des Sees liegt der Koppen (715 m hoch).

siehe auch

Weblinks


Ortsteile der Stadt Marsberg

Beringhausen |Borntosten | Bredelar | Canstein | Erlinghausen | Essentho | Giershagen |Heddinghausen | Helminghausen | Leitmar | Meerhof |Niedermarsberg | Obermarsberg |Oesdorf | Padberg |Udorf | Westheim