Helen Frankenthaler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Helen Frankenthaler war eine US-Künstlerin (1928-2011), die an der documenta II teilgenommen hat.

Werk

Frankenthaler gehört zu den bedeutenden Vertreterinnen der Farbfeldmalerei (auch Color Field Painting genannt) und des abstrakten Expressionismus. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die Gemälde Mountains and Sea (1952) und Robinson's Wrap (1974).[1] Jackson Pollocks Dripping modifizierte sie, indem sie die Farbe noch weiter gehend als er sich selbst überließ auf dem Malgrund zu ihren Füßen. So entstanden Farbcluster und -lichtungen.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Helen Frankenthaler
  2. Nachruf auf die Künstlerin auf faz.net