Heinrich Papen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabmal in St. Nikolai Korbach

Heinrich Papen ist ein deutscher Bildhauer, der 1645 in Giershagen (Westfalen) geboren wurde. Er starb im Jahr 1719.


Werke

  • Das Grabmal für Graf Josias II. von Waldeck (1636 - 1669) in der Stadtkirche Bad Wildungen, das Heinrich Papen im Auftrag der Witwe des Grafen im Jahre 1674 im Stil des Hochbarock schuf.
  • Das auffallendste Zeugnis der barocken Bildhauerkunst Papens befindet sich an der Nordwand des Chores der Kobacher Kirche St. Nikolai. Es ist das Grabmahl für Fürst Georg Friedrich von Waldeck (1620 - 1692). Das Grabmahl in der Korbacher Nicolaikirche zeigt in seinem Zentrum den Fürsten als Feldmarschall hoch zu Ross. Als Verstorbener ruht er auf einem wuchtigen Sarkophag. Das in Marmor, Alabaster und Sandstein ausgeführte Grabdenkmal wurde noch im Todesjahr des Fürsten von seiner Gemahlin Elisabeth Charlotte von Nassau-Siegen in Auftrag gegeben.
  • Schnitzereien in der Kirche Mengeringhausen zeigen Putten, Girlanden, Fruchtgehänge und sieben kunstvoll geschnitzte Skulpturen.
  • Der Hochaltar im Fritzlarer Dom geschaffen hat.