Heinrich-Steul-Straße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus Frankfurt stammt Heinrich Steul (1899-1962), nach dem diese Forstfelder Straße benannt wurde. Er war dort fast zehn Jahre lang als Schulleiter der Sonderschule für Körperbehinderte und Cerebralbewegungsgestörte (alle Bewegungsabläufe können erschwert sein: Fortbewegung ebenso wie Bewegungen der Arme und Hände und Sprechen) tätig.

Seine rege Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Sonderschulpädagogik führte dazu, dass er in Hessen zum Berater für das Sonderschulwesen berufen wurde. Immer wieder wurde auch gefordert, die Straße in "Wilhelm-Koch-Str." umzubenennen. Da es aber in Kassel-Wehlheiden bereits eine Kochstraße gibt, konnte diesem Wunsch nicht nachgekommen werden.

Steul soll Mitglied der NSDAP gewesen sein, es ist deshalb sehr erstaunlich, dass noch in den 70-er Jahren eine Straße nach jemandem benannt wurde, der mit Kassel gar nichts zu tun hatte. --Falk D. Urlen 11:53, 24. Jun. 2009 (UTC) --Falk D. Urlen 12:09, 24. Jun. 2009 (UTC)