Heimatverein Helmarshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das historische Rathaus - heute: Museum Helmarshausen
Start und Ziel für den Eco-Pfad Helmarshausen: der Klosterhof.

Der Heimat- und Verkehrsverein Helmarshausen von 1951 e. V. wurde am 1.9.1951 unter der Federführung von Dr. Ernst-Heinrich Garkisch, seinerzeit Chefarzt des Krankenhauses Helmarshausen ins Leben gerufen. Neben der Aufarbeitung der Ortsgeschichte setzte man sich die Verschönerung des Ortsbildes und die Belebung des Fremdenverkehrs zum Ziel.

Nachdem die Stadt Karlshafen im Jahre 2005 Räume im ehemaligen Rathaus in Helmarshausen gestellt hatte, konnte dort das Museum Helmarshausen eingerichtet werden.

Hier erinnert der Heimatverein in Helmarshausen mit der Ausstellung "Buchmalerei im Mittelalter" und einer Faksimilie-Ausgabe des Evangeliars Heinrichs des Löwen an die bedeutetende Epoche des Klosters in Helmarshausen.

Und in kurzer Entfernung wurden die Grundmauern der ehemaligen Klosterkirche in Helmarshausen auf dem ehemaligen Klostergelände rekonstruiert.

Die Darstellung des Grundrisses der ehemaligen Klosterkirche erfolgte nach intensiven Vorbereitungen im Jahre 2006.

Am Parkplatz an der Klostermauer (am Ortseingang von Helmarshausen) beginnt im übrigen der Eco-Pfad Helmarshausen. Er führt interessierte Besucherinnen und Besucher der Klosterburgstadt nicht nur zum Gelände des ehemaligen Klosters Helmarshausen (im Mittelalter ein bedeutendes Kunstzentrum) sondern auch zur Krukenburg mit der ehemaligen Krukenburgkirche.

siehe auch

Weblinks