Hammundseiche und Nadelöhr

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu den Sehenwürdigkeiten von Friedewald gehört die Wüstung des mittelalterlichen Dorfs Hammundseiche. Vermutlich ist der Ort Friedewald ein Nachfolgeort der Wüstung, deren Reste sich auf 440 m Höhe zwischen Friedewald und WildeckHönebach im Seulingswald befinden.

Von dem Ort sind noch Reste der Kirche (deren Grundmauern ausgegraben wurden), Reste des Dorfbrunnens und die Dicke Eiche vorhanden.

In der Nähe der mittelalterlichen Wüstung liegt das „Nadelöhr“, ein aus drei behauenen Sandsteinen zusammengesetzter Bogen, der die Initialen "MLZH" (Moritz Landgraf zu Hessen) trägt.