Haldorf

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haldorf
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Gemeinde: Edermünde
Einwohner: 1.505
Postleitzahl: 34295
Vorwahl: 05665
Kfz-Kennzeichen: HR
Gemeindeverwaltung: Brückenhofstraße 4
34295 Edermünde
Website: www.haldorf.de

Haldorf ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Edermünde im Schwalm-Eder-Kreis mit etwa 1.500 Einwohnern.

Gemarkung

Die Gemarkung Haldorf hat eine Größe von rund 327 Hektar.

Geschichte

Haldorf wurde im Jahr 1081 in einer Urkunde des Klosters Hasungen erstmals urkundlich erwähnt. Die Urkunde erwies sich jedoch als Fälschung. Der Ort wurde erstmals Anfang des 11. Jahrhunderts erwähnt.

Wahrscheinlich hat sich Haldorf aus einem adeligen Gutshof entwickelt. Er ist gegenüber den Resten einer frühgotischen Kapelle zu suchen (heute zum Gasthaus Hühne gehörend), die erstmals 1255 urkundlich erwähnt wurde. Um 1500 kamen noch zwei weitere Höfe hinzu, nachdem man Wald gerodet und in Ackerland verwandelt hatte. Ein Hirtenhaus wurde erstmals 1497 urkundlich erwähnt.

Im Jahre 1951 wurde in Haldorf das erste Dorfgemeinschaftshaus in Hessen erbaut.

Am 31. Dezember 1971 schlossen sich im Zuge der Gebietsreform in Hessen die Gemeinden Grifte, Haldorf und Holzhausen zur Gemeinde Edermünde zusammen. Seither ist Haldorf ein Ortsteil und keine selbständige Gemeinde mehr.

... Informationen zur Ortsgeschichte unter: https://haldorf.de

Grifte-Gudensberger-Kleinbahn

Mit dem Bau der Grifte-Gudensberger-Kleinbahn wurde 1898 begonnen und die knapp 8 km lange Eisenbahnstrecke am 15. Juli 1899 eröffnet. Sie führte von Grifte (0,00 km) über Haldorf (2,58 km) und Dissen (4,25 km) nach Gudensberg (7,72 km).

Am 15.7.1899 fand die feierliche Einweihung der Kleinbahn statt. In dem Jahr wurde auch der Haldorfer Bahnhof mit Wartesaal, Büro, Wohnung und zwei Nebengebäuden gebaut. Auch der von Haldorf aus gut sichtbare Sandstein-Steinbruch in der Grifter Gemarkung besaß eine eigene Verladestelle.

Am 31. Dezember 1954 wurde der Personenverkehr eingestellt, 1979 auch der Güterverkehr, die Bahngleise wurden etwa zwei Jahre später entfernt.

Eine Holztafel am Rastplatz „Kleiner Steinbusch“ erinnert an die Kleinbahn Grifte – Gudensberg von 1899 bis 1979. Neben einer Dampflok, Tender und zwei Personenwagen wurde eine Ederansicht der Kleinbahn und der Haldorfer Bahnhof mit einem Schienen-Omnibus in aufwändiger Detailarbeit von Heinz Kehr auf Holz gebrannt.

Heimatmuseum

  • Heimatmuseum in Haldorf (im ehemaligen Hirtenhaus):
Im Hirtenhaus wohnte früher der örtliche Schafhirt. Heute wird das Hirtenhaus vom Kultur- und Heimatverein Haldorf betreut und es werden Ausstellungen gezeigt.

Kirche

Das erste Haldorfer Gotteshaus wurde im Jahre 1255 urkundlich erwähnt. Reste dieser Kapelle sind in Form von Teilen der Ostwand mit gotischem Fenster im Gebäude des Gasthauses Hühne erhalten.

Die heutige evangelische Kirche am Ort wurde in den Jahren 1970 bis 1972 in Form eines Mehrzweckbaus zunächst als Friedhofskapelle errichtet und erhielt 2006 eine Orgel.

Der älteste sakrale Gegenstand ist eine Taufschüssel aus dem Jahr 1670. Der Innenraum der Kirche wird geprägt durch den Altar und Holzplastiken an der Altarwand, die der Bildhauer Hermann Pohl in Anlehnung an Motive aus dem Johannes-Evangelium 1990 fertiggestellt hat. Die Künstlerin Susanne Precht gestaltete im Jahr 2000 für die Seitenfenster farbige Glasbahnen zum Thema „Auferstehung und Leben“.

Persönlichkeiten

Radwandern und Wandern

Radwandern

Wandern

Sehenswürdigkeiten

  • Hirtenhaus in Haldorf, heute: Heimatmuseum
  • Menhir von Haldorf (auch:Riesenstein von Haldorf) Standort am südwestlichen Ortsrand von Haldorf am Berliner Platz: Der Stein ist 5,20 m lang, 3,20 m breit und bis zu 1 m dick; er besteht aus Quarzit, was nicht in der näheren Umgebung vorkommt.

siehe auch

Vereine und Verbände

Vereine

Haldorf hat ein reges Vereinsleben.

Politische Parteien

SPD

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Ortsverband Edermünde

Weblinks



Ortsteile der Gemeinde Edermünde
WappenEdermuende.jpg

Besse | Grifte | Haldorf | Holzhausen