Hübner

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hübner in Waldau

Die HÜBNER-Gruppe fertigt als Systemanbieter Produkte für verkehrstechnische Branchen (z.B. Schienenfahrzeuge, Busse, Flughafentechnik, Automotive) sowie für die Medizintechnik und die Bereiche Life Quality, High Frequency Technology, Terahertz-Technology und Photonics. Die Produktpalette umfasst die Konzeption und Produktion von Faltenbälgen, Fahrzeuggelenksystemen, flexiblen Übergangssystemen, Fenstersystemen, PUR-Schaumformteilen sowie Produkten aus Gummi und Kunststoffspritzguss. Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Kassel.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1946 von Kurt Hübner als Handelsunternehmen gegründet. Sechs Jahre später (1952) fertigte das Unternehmen die ersten Faltenbälge für Gelenkbusse und nahm die Produktion von Kautschukprodukten auf. 1956 lieferte HÜBNER die ersten Faltenbälge für den Hochgeschwindigkeitszug Trans-Europ-Express. 1961 folgte die Umfirmierung zur Kurt Hübner KG. Drei Jahre später erhielt das Unternehmen einen der ersten Großaufträge für die Herstellung von Übergängen für die DB-Baureihe 614 der Deutschen Bundesbahn. 1968 startete HÜBNER mit der Produktion von Polyurethan.

Eine erneute Umfirmierung zur Hübner GmbH wurde 1973 vorgenommen. 1979 begann man mit der Produktion erster Wellenbälge für Schienenfahrzeuge. Im Jahr 1985 verstarb Firmengründer Kurt Hübner – die Geschäftsführung wurde von seinem Sohn Reinhard Hübner übernommen. 1988 folgte mit Günther Schwind die Ernennung eines zusätzlichen Geschäftsführers.

1989 wurden die ersten ICE-Übergänge zur Serienreife gebracht. Mitte der 1990er-Jahre begann die Herstellung von Gelenksystemen für Busse. Im Jahr 2000 startete das Unternehmen mit der Herstellung von Fenstersystemen für Busse und Schienenfahrzeuge. Mit Harald Ossendorff wurde im gleichen Jahr ein weiterer Geschäftsführer ernannt.

Die Produktion von Rampen und Liften für verkehrstechnische Branchen erweiterte 2004 abermals das Produktportfolio. Seit 2010 führt Helge Förster neben Reinhard Hübner und Harald Ossendorff als dritter Geschäftsführer das Unternehmen.

2013 gab es eine weitere Umfirmierung zur HÜBNER GmbH & Co. KG. Ein Jahr später wurde mit Ingolf Cedra die Geschäftsführung erweitert.

Standorte

Die HÜBNER GmbH & Co. KG hat ihren Stammsitz in Kassel. Dort gibt es ein Werk in Bettenhausen sowie zwei weitere Produktionsstätten im Industriegebiet Waldau.

Darüber hinaus ist das Unternehmen in zwölf weiteren Ländern vertreten. 1979 wurde in Brasilien die erste Produktionsstätte im Ausland gegründet. In den 1990er-Jahren kamen weitere Standorte in den USA und in Ungarn hinzu. Seit 2002 ist HÜBNER zudem in China sowie seit 2003 in Russland und in Schweden positioniert. Bereits 2004 ließ sich das Unternehmen mit Italien und Frankreich in zwei weiteren europäischen Ländern nieder. Zuletzt entstanden 2011 neue Standorte in Indien und im Vereinigten Königreich sowie in Südafrika im Jahr 2012. Im Jahr 2013 kam Malaysia hinzu.

Branchen und Produkte

Schienenfahrzeuge

Für Schienenfahrzeuge stellt die Hübner GmbH & Co. KG unterschiedliche Komponenten her. Falten- und Wellenbälge, flexible Übergangssysteme, Schnellwechsel-Fenstersysteme, Fingerschutzprofile, Polyurethanschaum-Formteile (PUR) sowie Rampen und Lifte gehören zum Portfolio. Die Produkte werden anhand der individuellen Fahrzeuganforderungen gefertigt.

Busse

Neben den auch für Schienenfahrzeuge erhältlichen Faltenbälge, Fingerschutzprofile, Rampen und Lifte werden weitere Produkte speziell für Busse gefertigt: Gelenksysteme, Dämpfungssysteme, Energieführungssysteme, Fahrerarbeitsplätze aus Polyurethan sowie Gummiprofile und -dichtungen.

Pkw und Nutzfahrzeuge

Für Nutzfahrzeuge werden Polyurethanschaum-, Kunststoffspritzgusssysteme und -produkte und hergestellt.

Medizintechnik

In der Medizintechnik fertigt HÜBNER unter anderem Bediengehäuse, Polsterauflagen, Verkleidungen, Protektoren und Silikonformteile an. Die Produkte werden aus Gummi, PUR-Schaum oder Kunststoff hergestellt.

Flughafentechnik

Die Firma HÜBNER entwickelt Faltenvordächer für Fluggastbrücken und Vorplatzfahrgasttreppen in unterschiedlichen Ausführungsvarianten und Materialien.

Life Quality

Unter dem Namen sensa® produziert die HÜBNER GmbH & Co. KG Produkte für den Bereich Life Quality. Sensa® findet Anwendung in den Bereichen Reha, Ergotherapie, Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie und Geriatrie.

Terahertz-Technology

Die Produkte der Terahertz-Technology dienen zum Visualisieren und Identifizieren der Charakteristika von verborgenen Gegenständen und Materialen. Einsatzgebiete sind Analytische Qualitätskontrolle, zerstörungsfreie Prüfung und Sicherheitstechnik.

Photonics

In dem Bereich Photonics werden weit durchstimmbare Laser-Licht-Quellen für kontinuierliches Laserlicht im sichtbaren und infraroten Spektralbereich entwickelt. Einsatzgebiete sind Atomphysik, Spektroskopie, Biophotonik und Mikroskopie.

High Frequency Technology

Innovative Systeme der Millimeterwellen- und Terahertz-Technology, deren Einsatzgebiete Daten- und Signalverarbeitung für beispielsweise Kommunikation oder hochpräzise berührungslose Distanzermittlung sind.

Kunden

Die Kunden von HÜBNER sind sowohl große Systemhersteller als auch kleine Familienbetriebe in internationalen Bereichen.

Weblinks