Gyula Horn

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ungarische Außenminister Gyula Horn ermöglichte im Juni 1989 massenhafte Ausreisen von DDR-Flüchtlingen über Ungarn. 1995 wurde er für sein Engagement mit dem Kasseler Preis "Glas der Vernunft" ausgezeichnet.

Dankesbekundung von Steinmeier

Außenminister Steinmeier bedankte sich 2009 bei Ungarn und Tschechen für die Grundlagen zum Fall der Mauer in Deutschland. Dabei erinnerte er an die symbolische Bolzenschneider-Aktion von Gyula Horn und dem österreichischen Außenminister Alois Mock. Beide Politiker durchschnitten damals die Drahtverhaue, die zwischen ihren Ländern den Eisernen Vorhang bildeten. Die Aktion gilt als erste Bresche in der Berliner Mauer, die im November desselben Jahres fiel.

siehe auch

Weblinks und Quellen