Gustav Siewerth

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Siewerth, am 28. Mai 1903 in Hofgeismar geboren, war Philosoph und Pädagoge.

Nach dem Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Geschichte promovierte er im Jahre 1930 in Philosophie. Das Thema seiner Dissertation war "Die Metaphysik der Erkenntnis nach Thomas von Aquin". Auch in seiner Habilitationsschrift "Die Apriorität der Erkenntnis als Einheitsgrund der philosophischen Systematik nach Thomas von Aquin" setzte er sich mit dessen Philosophie auseinander.

Ab dem Jahre 1945 war Siewerth Professor für Philosophie und Pädagogik an der Pädagogischen Akademie Aachen, deren Direktor und Rektor er wurde. Im Jahre 1961 war er Gründungsrektor und Professor für Pädagogik an der neu gegründeten Pädagogischen Hochschule in Freiburg im Breisgau.

Gustav Siewerth starb am 5. Oktober 1963 während einer wissenschaftlichen Tagung in Trient. Die im Jahre 2003 gegründete Gustav-Siewerth-Gesellschaft erinnert an Leben und Werk des Gelehrten.

Weblink