Grenzdurchgangslager Friedland

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Grenzdurchgangslager Friedland ist eine Einrichtung in der Gemeinde Friedland im Landkreis Göttingen.

Ganz wesentlich wurde die Nachkriegsgeschichte der Gemeinde von Flüchtlingen aus Osteuropa geprägt. An das Grenzdurchgangslager Friedland, das heutige Integrationszentrum und die Nachkriegsjahre erinnert das Museum Friedland und ein Friedland-Mahnmal, das auch im Wappen der Gemeinde symbolisiert wird.

Geschichte

Das Grenzdurchgangslager Friedland wurde im September 1945 auf Anordnung der britischen Besatzungsmacht zur Durchschleusung und ersten Betreuung von Evakuierten und Flüchtlingen eingerichtet. Friedland wurde gewählt, weil es an der Schnittstelle der britischen-, amerikanischen- und sowjetischen Besatzungszone lag.

Das Grenzdurchgangslager an einer wichtigen Bahnstrecke zwischen Hannover und Kassel (Bahnstrecke BebraGöttingen) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst für vertriebene Deutsche aus den ehemals deutschen Ostgebieten und dem Sudetenland geschaffen. Auch Hunderttausende ehemalige Kriegsgefangene kamen in Friedland an, im Jahre 1955 zuletzt aus der Sowjetunion.

Original-Laufzettel Notaufnahmeverfahren Lager Berlin-Marienfelde in der Zeit von 07.Juli bis 18.07. 1961 in das Durchgangslager Friedland.

In späteren Jahren wurde ein Übergangslager für Übersiedler aus der ehemaligen Deutschen Demokratische Republik eingerichet, danach ein Aufnahmelager für Spätaussiedler.

In der Folgezeit wurden neben den heimkehrenden Kriegsgefangenen die unterschiedlichsten Flüchtlingsgruppen aufgenommen. Darunter waren z.B. Flüchtlinge aus Ungarn, die während des Aufstands 1956 kamen, "boat people" aus Vietnam in den 1970er Jahren und heute jüdische Zuwanderer.

Mahnmal

Das oberhalb der Ortschaft gelegene Heimkehrerdenkmal wurde in den Jahren 1967/ 68 errichtete und trägt die Inschrift: „Völker, entsaget dem Hass - versöhnt Euch, dienet dem Frieden – baut Brücken zueinander“. Die Gedenkstätte wurde von Hans Wachter künstlerisch gestaltet.

siehe auch


Weblinks