Grebe

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursprünglich führte der Dorfvorsteher die althessische Bezeichnung "Grebe" ( aus dem Adel = Graf).

Mit der von Kurfürst Wilhelm II. im Jahre 1834 erlassenen neuen Hessischen Gemeindeordnung wurde der Titel "Bürgermeister" eingeführt.

Der Dorf-Grebe war einst Gemeindevorsteher, Bauernvorsteher, unterstes Organ der staatlichen Herrschaft und Dorf- Richter in einer Person (Schöppengrebe).

Beispielsweise umfasste das Amt des Schöppengreben (Schöppenstuhl) in Harleshausen im Amte "Uff`r Ahna" außer dem 1. Schöppenstuhl Harleshausen noch den (Unter-)Schöppenstuhl Wolfsanger.

Weblinks