Godel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(auch: goddel)=

Die Patentante (Gegenstück zum Padde)

Wenn ein Kind getauft wird, hält im Allgemeinen bei einem Mädchen die Godel und bei einem Jungen der Pate den Täufling in der Kirche über das Taufbecken. Der Pfarrer tauft das Kind mit geweihtem Wasser, segnet es und nennt seinen Namen bei dieser Amtshandlung. Die Godel oder der Pate verpflichteten sich in früheren Zeiten, für das Kind zu sorgen oder es ggf. auch großzuziehen, falls den Eltern etwas zustoßen würde.