Gilserberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gilserberg
Kirche-Gilserberg.jpg
Kirche zu Gilserberg
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Einwohner: 3.251 (31. Dezember 2011)
Postleitzahl: 34630
Vorwahl: 06696
Kfz-Kennzeichen: HR
Gemeindeverwaltung: Bahnhofstraße 40
34630 Gilserberg
Website: www.gilserberg.de
Bürgermeister: Lothar Vestweber (SPD)

Gilserberg ist eine Gemeinde im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen und liegt an der Bundesstraße 3.

Geografie

Lage

Gilserberg ist die westlichste Gemeinde des Schwalm-Eder-Kreises und grenzt an die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg.

Ortsteile

Geschichte

Gilserberg wurde 1262 erstmals urkundlich erwähnt. Eine jüdische Gemeinde bestand hier vom 18. Jahrhundert bis nach 1933.

Auch zahlreiche Ortsteile blicken auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück, so etwa Heimbach (Ersterwähnung 1243), Lischeid (1251), Sachsenhausen (1224), Schönau (1264) und Winterscheid (1231).

Am 1. Januar 1972 schlossen sich Gilserberg mit diesen Orten zusammen. Zum 1. April 1972 kamen Appenhain (1197) sowie Itzenhain (1197) mit Bellnhausen hinzu, zum 1. Januar 1974 folgte die Eingemeindung von Moischeid (1252), Sebbeterode (1201) und Schönstein (Gemeindegründung 1843).

Kirchen

Evangelische Kirche

Die evangelischen Kirchengemeinden in Gilserberg und Schönau gehören zum Kirchspiel Sebbeterode.

Katholische Kirche

Politik

Parteien

Wahlkreise

MdB: Dr. Edgar Franke

MdL: Günter Rudolph

Sehenswürdigkeiten

siehe auch

Vereine

  • Arbeitskreis Heimatgeschichte Gilserberg
  • Burschenschaften
  • Feuerwehren
  • Fußball
  • Gewerbeverein
  • Landfrauen
  • Tennisclub
  • Tischtennis
  • Verschönerungsvereine
  • Wanderverein
  • Sonstige

Wussten Sie schon, dass ...

... Gilserberg durch seine Lage an einer Hauptverkehrsstraße durch Hessen historisch ein Ort der Post und der Zollstation war, aber auch ein Ort des Rastens und ein Ort einer enormen Pferdeanzahl? Die Bewohner spannten ihre Pferde nämlich immer an den starken Steigungen vor die Wagen der durchziehenden Kaufleute, um durch diese Einnahmen ihren Verdienst zu steigern. Thomas Schattner, Wabern

... Holzhauer aus Moischeid um 1850 beim Fällen eines hohlen Baumes auf einen Kelch stießen, der daraufhin beim Abendmahl Verwendung fand? Informationen zum Fund gibt die Moischeider Schulchronik. Als Fundort des Kelches ist ein Abhang des Jeust im Distrikt elf überliefert. Datiert wurde der in Silber geschmiedete und vergoldete Kupferkelch auf die Zeit um 1495. (zhk) Quelle: „Auf Spurensuche im Gilserberger Hochland“, Band 1, 2003

... sich einst auf dem Berg gegenüber der Ortschaft Heimbach eine so genannte Fliehburg befand? Die Burg (Rabensburg oder Heimburg), von der nur noch Reste des Grabensystems erkennbar sind, wurde wahrscheinlich in der Karolingerzeit zum Schutz gegen eindringende Feinde erbaut. Später befand sich dort eine Ritterburg mit Wallgraben, vom 13. bis 14. Jahrhundert Wohnsitz der Ritter von Heimbach. Das Dorf Heimbach soll damals noch näher in Richtung Schiffelbach gelegen haben. Erst nach der Zerstörung des Ortes siedelten sich die Dorfbewohner am Fuße der Burg an. (zhk)Quelle: „Auf Spurensuche im Gilserberger Hochland“, Band 1, 2003

... in einem Verzeichnis des Schwalm-Eder-Kreises für die elf Dörfer des Gilserberger Hochlandes 18 Naturdenkmäler erfasst wurden, von denen sich acht auf die Gemarkung Sebbeterode beziehen? Es handelt sich um sechs Bäume, ein Wiesenmoor und ein Grauwackenbruch. (zhk)Quelle: „Auf Spurensuche im Gilserberger Hochland“, Band 1, 2003

siehe dazu auch:

Weblinks



Ortsteile der Gemeinde Gilserberg

Appenhain | Gilserberg | Heimbach | Itzenhain | Lischeid | Moischeid | Sachsenhausen | Schönau | Schönstein | Sebbeterode | Winterscheid


Städte und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis
WappenSchwalmEderKreis.jpg

Bad Zwesten | Borken | Edermünde | Felsberg | Frielendorf | Fritzlar | Gilserberg | Gudensberg | Guxhagen | Homberg | Jesberg | Knüllwald | Körle | Malsfeld | Melsungen | Morschen | Neuental | Neukirchen | Niedenstein | Oberaula | Ottrau | Schrecksbach | Schwalmstadt | Schwarzenborn | Spangenberg | Wabern | Willingshausen