Gierseilfähren

Aus Regiowiki

Ohne den Antrieb von Motoren oder Segeln gleitet eine Gierseilfähre von einem Ufer zum anderen. Die Fähre hängt an dicken Stahlseilen und die Strömung des Flusses sorgt für den erforderlichen Schub, den der Fährmann ausnutzt, um mit Hilfe seines Ruders das andere Flussufer zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

Gierseilfähren an der Weser

Veckerhagen - Hemeln

Odelsheim

Lippoldsberg

Wahmbeck - Gewissenruh

Literatur

siehe auch

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge