Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kasseler Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (CJZ Kassel) wurde 1953 in Kassel u. a. von Paul Brandstetter, Wolfgang Hallwachs, Hermann Schafft und Julius Schuster gegründet.

Die Erfahrung des Zweiten Weltkrieges und die Kenntnis des Genozids an den europäischen Juden waren Grund und Motiv für diese Initiative.

Hauptanliegen der Gesellschaft sind die Verbesserung des Verhältnisses zwischen Christen und Juden und die Aufarbeitung der historischen Belastungen des Holocaust.

Siehe auch

Weblinks