Geschichtswerkstatt Gieselwerder

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit einem Zuschuss aus dem Kreisausgleichsstock des Landkreises Kassel wurde in Oberweser die Einrichtung der Geschichtswerkstatt Gieselwerder in der Alten Schule in Gieselwerder unterstützt, um vorhandenen Bücher, Fotos und Dias zu katalogisieren.

Dazu gehört auch die Archivierung der regional- und heimatgeschichtliche Büchersammlung des Ehrenbürgermeisters von Oberweser Roland Henne sowie Vitrinen zur Präsentation archäologischer Funde aus der Oberweser-Region.

Der Verein Heimat und Kultur Gieselwerder e.V. betreibt die Geschichtswerkstatt.

Ausstellung

In den Räumlichkeiten der Geschichtswerkstatt (in der ehemaligen Schule) sind u.a. Wandtafeln mit Zeichnungen der mainzische Wasserburg, der ehemaligen Spitzenburg (1303 bis auf die Grundmauern geschleift) und der mittelalterlichen St. Johannis-Kirche (bestand bis zur Reformation) zu besichtigen sowie ein Merianstich der Wasserburg aus der Zeit um 1600.

Geschichtswerkstatt

Die Geschichtswerkstatt trägt dazu bei, die Gemeindegeschichte Gieselwerders lebendig zu erhalten wird und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Schaffung lokaler Identität.

Betrieben wird die Geschichtswerkstatt vom Verein Heimat und Kultur Gieselwerder.

Museumsmeile Wesertal

Die Geschichtswerkstatt in Gieselwerder gehört zur Museumsmeile Wesertal. Elf Museen und zwei Kirchen der Oberweser-Region präsentieren inzwischen auch einen gemeinsamen Museumspass.

Folgende Museen und Kirchen nehmen daran teil: Gieselwerder: Schiffermuseum, Geschichtswerkstatt, Webereimuseum und Freilichtmuseum Mühlenplatz; Gottstreu: Waldensermuseum; Oedelsheim: Dorfmuseum; Arenborn: Heimatstube; Fürstenhagen: Dorfmuseum; Bodenfelde: Heimat- und Museumsverein; Lippoldsberg: Schäferhausmuseum, e.on Wasserkraftwerk Live-Museum.

siehe auch

Weblinks