Geschichte und Aufsätze über Hann. Münden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte an den drei Flüssen

Ich habe es mir nun einmal zur Lebensaufgabe gemacht, die Geschichte der Stadt Hann. Münden zu erforschen, sagt Dr. Johann Dietrich von Pezold und verweist auf seine 23-jährige Tätigkeit als Archivar der Dreiflüssestadt - Jahre, in denen es ihm gelang, den Bestand des Stadtarchivs überschaubar zu machen und Licht ins Dunkel der Vergangenheit zu bringen. Seit 1996 schreibt er die Historie Mündens wöchentlich in der Mündener Allgemeinen nieder.

Eine Sammlung von Aufsätzen über die Historie Hann. Mündens
HEIMAT: Die Geschichte der Dreiflüssestadt. FOTOS: NH

Seine Geschichte an den drei Flüssen, in der Historisches leicht verständlich aufgearbeitet wird, ist bei unseren Lesern mittlerweile so beliebt, dass sie ihn immer häufiger gebeten haben, die Artikelserie in Buchform zu veröffentlichen. Diesem Wunsch hat von Pezold jetzt entsprochen.

In dem gleichnamigen Buch zur HNA-Serie verfolgt er geschichtliche Höhepunkte der Stadt, angefangen von ihrer Gründung im 12. Jahrhundert bis zur Ballonkatastrophe 1913.

Der Historiker erklärt unter anderem, wie die Stadt zu ihrem Namen kam, was sich hinter dem Mündener Stapelrecht verbirgt, und wie sich der Bau des Rathauses über die Jahrhunderte hinweg entwickelt hat. Dabei geht von Pezold auch auf historische Bräuche ein, wie etwa das Schruppen, bei dem auf Zuruf junge Frauen mit Mehl und Schuhwichse beschmiert oder mit Knallfröschen beworfen wurden.

Bebildert ist die Geschichte an den drei Flüssen mit ansprechenden Stichen, Lithographien, Stammbuchblättern, Fotos und schematischen Darstellungen.

Die Artikel-Sammlung widmet Dr. Johann Dietrich von Pezold den Mündenern: Alteingesessenen zur Auffrischung und Vertiefung bisheriger Kenntnisse, Zugezogenen zum Einstieg in die Geschichte der Stadt.


ALTE SCHÄTZE: Bebildert mit Stahl- und Kupferstichen, macht Dr. Johann Dietrich von Pezold die Geschichte Mündens lebendig.

DIE GESCHICHTE AN DEN DREI FLÜSSEN von Dr. Johann Dietrich von Pezold ist für 18,90 Mark (ab Januar 2002 9,65 Euro) in Mündener Buchhandlungen und dem Verkehrsbüro sowie in Kürze auch in der HNA-Geschäftsstelle, Kirchstraße 3, erhältlich.


Zur Person: Dr. Johann Dietrich von Pezold ist 1936 in Reval geboren. Die Kindheit verbrachte er in Warthegau und Schwarme bei Verden. Nach der Reifeprüfung machte er eine Kaufmännische Lehre bei der Deutschen Bank in Bremen. In Göttingen studierte er Geschichte und Anglistik und schloss das Studium mit der Promotion ab.

Anschließend arbeitete er als Lehrbeauftragter und Wissenschaftlicher Angestellter an der Uni Göttingen, bis er 1978 als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Mündener Stadtarchiv anfing. Im April 2001 wurde er in den Ruhestand verabschiedet.