Geschichte der Philatelie aus der Region

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte ca.1895 Bad Wilhelmshöhe bei Cassel Schlossteichstraße Hotel "KRONPRINZEN"

Wenn man über Briefmarken spricht, darf man nicht vergessen, was hinter diesem farbigen Stück Papier an Geschichte steckt.

COURIER Post 1893 in Cassel

Gegründet COURIER Privatpost am 28.08.1893 in Cassel, geschlossen am 31.03. 1900. Von der Reichspost entschädigt mit 14.000 Mark. Auf der Abbildung der Marken ist das Stadtwappen und der Herkules. Erschienen sind 14 Briefmarken sowie Ganzsachen und Postanweisungen mit diesen Briefmarken. Kassel hatte 1895 - 81.752 Einwohner.


Kassel1.jpg


Kassel2.jpg


Kassel3.jpg


Kassel4.jpg


Kassel5.jpg


Kassel6.jpg


Kassel7.jpg


  • Quelle: Günther Pöpperl

Gemälde von Peter Paul Rubens

Das Orginal-Gemälde "Die Flucht nach Ägypten" des flämischen Malers Rubens hängt im Schloss Wilhelmshöhe in Kassel.


Märchen der Brüder Grimm

Datei:Grimm1959.jpg
Brüder Grimm-Jacob Ludwig Carl
und Wilhelm Carl Grimm

Die Brüder Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Carl Grimm werden 1785 beziehungsweise 1786 in Hanau geboren. Sie wachsen in Hanau und in Steinau an der Straße auf und besuchen das Lyceum Fridericianum in Kassel, ab 1802/03 studieren beide in Marburg.

Anschließend kehren sie wieder nach Kassel zurück. Später sind sie an der Universität Göttingen tätig.

Im Jahr 1840 werden sie als Mitglieder der Akademie der Wissenschaften nach Berlin berufen. Dort stirbt Wilhelm 1859 und Jacob 1863.

Rechts: Die Brüder Wilhelm Grimm (1786 - 1859 ) und Jacob Grimm (1785 - 1863 ) auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost (Ausgabetag: 1.Oktober 1959).

Alle Märchen der Brüder Grimm

siehe Hauptartikel: Grimms Märchen

Märchen der Brüder Grimm

Rotkäppchen| Hänsel und Grätel| Schneewittchen| Der Wolf und die sieben Geislein| Dornröschen| Aschenputtel| Der Froschkönig| Frau Holle|



Herkules und Wilhelmshöhe

Postwertzeichen 2001 Bergpark Wilhelmshöhe mit Herkules


Louis Spohr

Briefmarke der Deutschen Bundespost vom 08. Sept. 1959

Louis Spohr (* 5.4.1784 in Braunschweig, † 22.10.1859 in Kassel) ist einer der bekanntesten Komponisten und Dirigenten, vor allem aber neben Paganini der berühmteste Violinvirtuose des frühen 19. Jahrhunderts.


Elisabeth Selbert

Ausgabe: Deutschen Bundespost am 06.Nov. 1987
  • "Männer und Frauen sind gleichberechtigt"
  • Dass dieser Satz in unserem Grundgesetz steht, bedurfte der Energie und des Einsatzes einer Frau wie Elisabeth Selbert aus Kassel.
  • Elisabeth Selbert kommt am 22. September 1896 in Kassel zur Welt.
  • 1948 wird Elisabeth Selbert als eine von vier Frauen in den Parlamentarischen Rat berufen.
  • 1983 stiftet die Hessische Landesregierung den "Elisabeth-Selbert-Preis" für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten, die "das Verständnis für die besondere Situation der Frau und die Notwendigkeit einer partnerschaftlichen Entwicklung in der Gesellschaft fördern".
  • Fast neunzigjährig stirbt Elisabeth Selbert am 9. Juni 1986 in Kassel.


Firma Henschel


ICE


Volksbund

Postwertzeichen 17. November 1956
  • Sitz der Stiftung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist Kassel und Berlin
  • Postwertzeichen Ausgabe 17. November 1956 Kriegsgräberfürsorge
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Werner-Hilpert-Straße 2
  • D 34112 Kassel
  • Telefon: 0561 / 7009-0
  • Telefax: 05 61 / 70 09-221
  • E-Mail: info@volksbund.de


50 Jahre documenta

Werbestempel 20. 04. 1979
....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg


Arnold Bode

Arnold Bode
Erstausgabe 09. 11. 2000 gestaltet durch Carsten Wolff zum 100. Geburtstag von Arnold Bode am 23. 12. 2000.
  • Arnold Bode Vater der documenta Kassel auf Briefmarke
  • 100. Geburtstag Arnold Bode am 23. 12. 2000, Sonderpostwertzeichen Deutschland, Erstausgabe 09.11.2000]
  • Arnold Bode wurde am 23. Dezember 1900 in Kassel geboren. Vom Gymnasium weg wurde er noch 1918 im Krieg eingesetzt. Von 1919 bis 1924 studierte er an der Kunstakademie Kassel und schloss mit der Prüfung für Zeichenlehrer ab. Bode arbeitete aber anschließend als freier Künstler und wirkte an der Organisation von Ausstellungen in der Orangerie mit (1922, 1925, 1927, 1929).


ducumenta1 - 1955

Arnold Bode
  • 1955 die erste documenta
  • Entwurf (14) einer Gedenkmarke (Briefmarke) Arnold Bode 100. Geburtstag vom November 2000 Arnold Bode 1900 -1977 , gestaltet durch Gerhard Lienemeyer.
  • Quelle: Entwürfe zu dem Wettbewerb für Sonderpostwertzeichen 100. Geburtstag Arnold Bode - November 2000.
  • Herausgeber: Bundesministerium der Finanzen(BMF) Referatsleiter Postwertzeichen November 2000

ducumenta2 - 1959

Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur Documenta X Postwertzeichen Ausgabe 20. Juni 1997 – Bild Kunstwerk von Fritz Winter zur documenta 2 1959
  • Kunstwerk ( Komposition ) von Fritz Winter bei der documenta 2 in Kassel im Jahr 1959, auf der Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur Documenta X Postwertzeichen Ausgabe 20. Juni 1997.
  • Fritz Winter (1)(* 22. September 1905 in Altenbögge (heute Ortsteil von Bönen) /Westf.; † 1. Oktober 1976 in Herrsching am Ammersee) war ein deutscher Maler, der zu den wichtigsten abstrakten Künstlern der Nachkriegszeit zählt. (1) Quelle: Wikipedia.org




ducumenta4 - 1968

  • Kunstwerk ( Mouth No. 15 ) von Tom Wesselmann der documenta 4 im Jahr 1968 auf dem Postwertzeichen zur documenta 1997 Ausgabetag 20. Juni 1997.
  • Kunstwerk ( Quath Lamba ) von Frank Stella der documenta 4 im Jahr 1968 auf dem Postwertzeichen zur documenta 1997 Ausgabetag 20. Juni 1997.
Abbildung Kunstwerk von Tom Wesselmann der documenta 4

4documenta.jpg

Abbildung Kunstwerk von Frank Stellader documenta 4

04documenta.jpg


ducumenta5 - 1972

  • Die documenta 5. Befragung der Realität – Bildwelten heute gilt als die bislang wichtigste documenta. Sie fand vom 30. Juni bis 8. Oktober 1972 in Kassel unter der Leitung von Harald Szeemann statt. Die 5. documenta war damit die erste documenta, die zwar mit Arnold Bode im documenta Team, aber nicht unter dessen Oberleitung veranstaltet wurde. Die documenta 5 gilt auch als die weltweit einflussreichste Ausstellung Moderner Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg.
  • Quelle: Wikipedia


ducumenta6 - 1977

Entwurf Postwertzeichen Arnold Bode, gestaltet durch Ingo Wulff
  • Entwurf (29) einer Gedenkmarke (Briefmarke) Arnold Bode 100. Geburtstag vom November 2000 Arnold Bode 1900 -1977 , gestaltet durch Ingo Wulff.
  • Quelle: Entwürfe zu dem Wettbewerb für Sonderpostwertzeichen 100. Geburtstag Arnold Bode - November 2000.
  • Herausgeber: Bundesministerium der Finanzen(BMF) Referatsleiter Postwertzeichen November 48/2000
  • Arnold Bode war bis zuletzt als Berater an der documenta beteiligt ; er starb einen Tag nach der Schließung der 6. documenta am 3. Oktober 1977.
  • Text : Karin Stengel , documenta Archiv , Kassel


ducumenta7 - 1982

  • 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung ist ein Landschaftskunstwerk des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 auf der documenta 7 der weltweit bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst, der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
  • Beuys pflanzte mit der Hilfe von freiwilligen Helfern im Verlauf mehrerer Jahre 7000 Bäume zusammen mit jeweils einem begleitenden Basaltstein an unterschiedlichen Standorten in Kassel.


ducumenta8 - 1987

Motiv Kunstwerk ( Beuys-Boice ) von Nam June Paik documenta 8 - Ausgabetag 20.Juni 1997
  • Motiv Kunstwerk ( Beuys-Boice ) von Nam June Paik auf dem Postwertzeichen zur documenta 8 im Jahr 1987 - Ausgabetag 20. Juni 1997.


ducumenta9 - 1992

  • ....
....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg


ducumentaX - 1997

  • documenta X 1997
....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg

....

Datei:.jpg


Ducumenta11 - 2002

  • Sonderpostwertzeichen zur Documenta11 Kassel.
  • Erstausgabe 02. Mai 2002 gestaltet von Professor Peter Steiner und Regina Steiner
  • Der Briefmarkenblock zur Documenta11 enthält einen Irrtum in der Beschriftung auf dem Blockrand. Die Documenta 3 fand im Jahr 1964 statt und nicht wie Irrtümlich auf dem Briefmarkenblock aufgedruckt 1963.
  • Irrtum auf den Briefmarken - HNA Bericht
Sonderpostwertzeichen zur Documenta11 Ausgabe 02. Mai. 2002

Documenta2002.jpg

Museum Fridericianum
Kassel im April 2002

Poepperldocumenta11.jpg


documenta12 - 2007

Die documenta ist eine der weltweit angesehensten und traditionsreichsten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Sie findet alle fünf Jahre in der nordhessischen Stadt Kassel statt - im Jahr 2007 zum 12. mal - und wird von einem leitenden Kurator alleinverantwortlich konzipiert.

documenta - 2012


Motive aus der Gemäldegalerie Kassel auf Briefmarke

... Quelle und Copyright: Edgar Leidig, Kassel

siehe auch

Weblinks

Museen in Kassel

Antikensammlung | Astronomisch-Physikalisches Kabinett | Ausstellung Stadtmuseum Kassel | Brüder-Grimm-Museum | Fridericianum | Gemäldegalerie in Kassel-Wilhelmshöhe | Henschel-Museum | Hessisches Landesmuseum | Stadtmuseum | Landesbibliothek | Marmorbad | Naturkundemuseum | Museum für Sepulkralkultur | Neue Galerie | Neue Mühle | Ottoneum | Stadtarchiv | Technik-Museum Kassel | Torwache | Zwehrenturm