Georg-Viktor-Aussichtsturm

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein für alle weit sichtbares Bauwerk des Landesbaumeisters Wilhelm Müller steht auf dem Eisenberg, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtete Georg-Viktor-Turm.

Auf der bewaldeten Kuppe des Eisenbergs, oberhalb der Korbacher Hochebene, stand ehemals die Burg Eisenberg der Waldecker Grafen, die später zu einem Schloss ausgebaut wurde.

Im Jahre 1905 wurde hier zum Gedächtnis an den Fürst Georg Victor von Waldeck der Georg-Viktor-Aussichtsturm errrichtet.

Vom Georg-Viktor-Turm hat man einen großartigen Blick bis hin zum Kellerwald und zum Habichtswald.

Der Turm ermöglicht auch einen Überblick auf den zwischen 1974 und 1985 restaurierten Grundriss der Burg aus dem 13. Jahrhundert.

siehe auch

Wussten Sie schon ...

  • ... dass der Georg-Viktor-Aussichtsturm auf dem Eisenberg bei Korbach an der Stelle steht, die im Mittelalter eine Burg der Grafen von Waldeck eingenommen hat? Er wurde 1905 errichtet und ermöglicht heute einen einmaligen Überblick auf den zwischen 1974 und 1985 restaurierten Grundriss der Burg aus dem 13. Jahrhundert.
    Arndt Böttcher, Frankenberg

Weblinks