Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule

Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule ist das Gymnasium des Landkreises Kassel (Brückenhofstr. 88, 34132 Kassel).

Angebot

Als Ganztagsschule bietet das Vollgymnasium Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Angebot ab Klasse 5 an. Weitere Informationen sind der Homepage der Schule zu entnehmen.

Zudem kann im Jahrgang 14 (zukünftig 13) die Ausbildung zum MaTA (Mathematisch-Technischen Assistenten) absolviert werden.

Georg Christoph Lichtenberg

Namensgeber der Schule ist Georg Christoph Lichtenberg (* 1. Juli 1742, † 24. Februar 1799). Er war Schriftsteller, Mathematiker und Professor für Experimentalphysik und starb in Göttingen. Das Denkmal des Göttinger Professors steht am alten Rathaus in Göttingen.

Vorfall nach Schülerstreich

An der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule und der Willy-Brandt-Schule an der Brückenhofstraße in Oberzwehren wird am 19. November 2014 Gas-Alarm ausgelöst. Neun Schüler und der Hausmeister werden mit Atembeschwerden und Reizhusten in Krankenhäuser gebracht, 56 Personen werden von Notärzten vor Ort untersucht. Vermutete Ursache: Ein Schülerscherz mit Reizgas.

Weblinks

Homepage der Schule:

Medienwerkstatt der Lichtenberg-Schule: