Geopark-Region Wolfhager Land

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fossile Crinoiden aus dem Muschelkalk in Wolfhagen – Foto von einer Hinweistafel

Der nordhessische Geopark GrenzWelten - weitgehend im Landkreis Waldeck-Frankenberg aber auch im Wolfhager Land - umfasst die geologisch und landschaftlich sehenswerte Mittelgebirgslandschaft im Grenzgebiet zwischen Nordhessen und Nordrhein-Westfalen und reicht von den Gipfelregionen des Sauerlands und Kellerwalds bis hinunter in die Täler und Becken der Hessischen Senke.

Im Vordergrund stehen Einblicke in die Erdgeschichte und die Entwicklung der Natur- und Kulturlandschaft.

Mit der offiziellen Verleihung des Gütesiegels „Nationaler Geopark“ durch den Präsidenten der GeoUnion, Prof. Dr. Rolf Emmermann, an den Landrat des Träger-Kreises Waldeck-Frankenberg, Dr. Reinhard Kubat, im Wolfgang Bonhage-Museum in Korbach und der Unterzeichnung der Geopark-Charta ist der Geopark „Grenzwelten“ der zweite zertifizierte Geopark in Hessen und der 13. in Deutschland.

Geopark-Region Wolfhager Land:

GeoStationen in der Region Wolfhager Land sind: GeoStation Stadtwald Wolfhagen (Saurierfährten), GeoStation Kasseler Meeressand und GeoStation Dörnberg.

Blick zur Felsformation Helfenstein

Beschrieben wird die Geopark-Region Wolfhager Land mit dem Thema: „Zwischen Saurierspuren & Feuerbergen – Expeditionen vom Erdmittelalter in die Erdneuzeit“.

"GeoErlebnisse" bieten zum Beispiel:

siehe auch

Weblinks