Gebrüder Wimmel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Brüder Heinrich (1830 - 1881) und Johannes (10.10.1823 - 22.6.1892) Wimmel, Maler und Weißbindermeister zu Kassel, stifteten ihr gemeinsames Vermögen der Stadt Kassel zum Bau gesunder Mietwohnungen und zur Verschönerung der Stadt.

Wie aus einem datierten Vanitas-Stillleben und einigen Studienblättern in der Graphischen Sammlung hervorgeht, studierte Johannes Wimmel um 1842 an der Kunstakademie in Kassel.

Auf der Mitte des heutigen Brüder-Grimm-Platzes in Kassel stand von 1898 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges ein Obelisk, der an die Reichsgründung von 1871 erinnerte. Der 13 Meter hohe Sandsteinobelisk mit einer Figurengruppe von Carl Begas d. J. wurde 1892 von den Brüdern Heinrich und Johannes Wimmel gestiftet. Am 10. Mai 1898 wurde das Denkmal auf dem damaligen runden Wilhelmshöher Platz in Kassel eingeweiht.