Gary Hill

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Gary Hill ist ein Künstler aus den USA (Jahrgang 1951), der an der documenta 8 und der documenta IX teilgenommen hat.

Werk

Als Videokünstler untersucht Hill die Beziehungen zwischen Wörtern, Sound und elektronischen Bildern als eine Reflexion von Wahrnehmungsprozessen. 1973 widmet er sich ersten Videoexperimenten. Mitte der 1980er-Jahre richtet er ein Videoprogramm am Cornish College of the Arts ein.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Kurzbiografie des Künstlers auf medienkunstnetz.de