Fritz-Erler-Kaserne

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fritz-Erler-Kaserne im Fuldataler Ortsteil Rothwesten ist besonders bekannt durch den ehemaligen Fliegerhorst und das Museum Währungsreform. Inzwischen ist die Kaserne stillgelegt.

Geschichte

Fliegerhorst

Ab Sommer 1934 entstand auf dem Geländerücken zwischen Rothwesten, Knickhagen und Gut Eichenberg der Bau eines Flugplatzes mit Kaserne (Fliegerhorst), wobei ein Großteil des Baumbestandes gefällt wurde. Das Flugfeld wurde 1934 von Werner Noell erbaut. Im Jahre 1945 übernahm die US Army den Komplex und ein Nachrichtenzentrum wurde aufgebaut. Der ehemalige Fliegerhorst war bis 1972 unter anderem Versorgungsstützpunkt und Sitz einer Flugabwehreinheit. Nach dem Rückzug der amerikanischen Streitkräfte wurden Truppenteile der Bundeswehr stationiert. [1]

Im Frühling 2008 endete die militärische Nutzung der Fritz-Erler-Kaserne (Gesamtfläche 158 ha). Seitdem arbeiten Gemeinde und Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) an der Konversion des Geländes. [2] Im Rahmen der Konversion wurde auf einer Freifläche von knapp 66 Hektar, wovon 17 Hektar dem Naturschutz vorbehalten sind, eine Fotovoltaikanlage zur Stromerzeugung errichtet.[3]

Museum Währungsreform 1948 in Rothwesten

Eine original Geldtransportkiste , mit der 20 DM-Scheine von Amerika nach Deutschland gebracht wurden

Eine im Jahre 1993 eingerichtete Ausstellung im Gebäude der ehemaligen Fritz-Erler-Kaserne („Haus Posen“) in Rothwesten informiert über die Währungsreform von 1948.

Vorbereitet wurde die Währungsreform in der Nähe von Kassel - in der Fritz-Erler-Kaserne in Fuldatal-Rothwesten. Hier hatten die Alliierten vom 21. April bis zum 8. Juni den geballten deutschen Währungs-Sachverstand zusammengezogen, um in einer streng geheimen Mission die Geldumstellung vorzubereiten. Rothwesten war zwar kein amerikanischer Luftwaffenstützpunkt mehr, galt aber als bestbewachter US-Stützpunkt in Europa.

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen auf kassel-steig.de
  2. Informationen auf www.fuldatal.de
  3. Aus HNA.de vom 26. August 2014: Erler-Anlage in Rothwesten: Erschließung für 5,9 Millionen Euro bald abgeschlossen

Weblinks