Friedrich Wöhler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Er studierte Medizin und Chemie, und obwohl er ausgebildeter Arzt war, wandte er sich früh der Chemie zu, die ihn mehr als alles andere interessierte: Dr. Friedrich Wöhler (*31.07.1800, +23.09.1882). Nach einigen Jahren als Professor in Berlin kam er 1831 nach Kassel, um am Polytechnikum (der Höheren Gewerbeschule) zu lehren. Aber schon 1836 folgte er einem Ruf der Universität Göttingen, wo er eine Professur für Medizin, Chemie und Pharmazie annahm.

In diese Kasseler Zeit fallen auch die Entdeckung von Yttrium und Beryllium sowie von Iridium und Osmium.

In Kassel sind eine Straße und eine Schule nach ihm benannt.

  • Uwe Feldner: Stadt-LEXIKON - (Fast) alles über KASSEL, erschienen im Herkules Verlag

siehe auch