Friedrich Vordemberge-Gildewart

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Friedrich Vordemberge-Gildewart war ein deutscher Künstler (Jahrgang 1899-1962), der an der documenta 1 und der documenta II teilgenommen hat.

Werk

Vordemberge-Gildewart war Grafiker, Maler, Bildhauer, und Schriftsteller. Allerdings schuf er auch Reliefs, Collagen und Fotomontagen. Zudem war er als Typograf, Theater- und Bühnenmaler, Innenarchitekt und Möbeldesigner tätig.[1] Vordemberge-Gildewart schloss sich im jahr 1925 der niederländischen Bewegung Stijl an, 1932 der Gruppe Abstraction-Création und wurde in Deutschland einer der Vorkämpfer konstruktivistisch-ungegenständlicher Kunst.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Friedrich Vordemberge-Gildewart
  2. Biografie des Künstlers auf g26.ch