Friedrich Ebert

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Friedrich Ebert - Straße in Kassel in Höhe der Stadthalle, 2006

Friedrich Ebert, der Namensgeber der bedeutenden Kasseler Straße, war der erste Reichspräsident der nach dem 1. Weltkrieg und der Abdankung des Kaisers gebildeten Deutschen Republik ("Weimarer Republik"). Diese wurde vom späteren Kasseler OB Philipp Scheidemann im November 1918 in Berlin verkündet.

Im kleinen Brockhaus kann man über Friedrich Ebert lesen:

Ebert, Friedrich, dt. Politiker, 1. Präs. der Weimarer Rep., geb.1871, gsto.1925; urspr. Sattler, dann sozialdemokratischer Schriftleiter, Reichstagsabgeordneter, 1913 Nachfolger Aug. Bebels als Parteivorsitzender; 1918 Reichskanzler nach Prinz Max v.Baden, 1919 zum Reichspräsidenten gewählt.

Die Friedrich-Ebert-Straße in Kassel hieß früher Hohenzollernstraße (danach ca. zwei Jahre Karl-Marx-Straße). An ihr liegt noch heute in Höhe der Friedenskirche der Karl-Marx-Platz.

siehe auch