Friedrich Conradi

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Invalidenhaus

Im Jahre 1699 erfolgte die einzige Stadtgründung für Hugenotten in Hessen, in Sieburg, dem späteren Carlshafen.

Nach dem Willen von Landgraf Karl sollte eine neue Fabrik- und Handelsstadt entstehen, wobei der Capitän Friedrich Conradi, Ingenieur und Baumeister des Landgrafen, von 1699 bis 1750 als Bauleiter verantwortlich war. Die Planung des im Jahre 1717 in "Carlshaven" umbenannten Orts erfolgte durch den Hofbaumeister Paul du Ry.

An breiten Strassen entstanden in dem heutigen Bad Karlshafen zumeist zweigeschossige, weiße Häuser mit barocken Giebeln.

Conradi entwarf unter anderem das ehemalige Pack- und Lagerhaus am Hafen in Bad Karlshafen, das in den Jahren 1715 – 1719 erbaut und wird heute als Rathaus der Stadt genutzt wird.

Auch das vierflügelige Invalidenhaus (gegenüber dem Freihaus) wurde nach seinen Plänen errichtet.

Hier fand Conradi nach seinem Tode im Jahre 1750 in der Kapelle des Hauses seine letzte Ruhe.

Nach ihm ist in Karlshafen die Conradistraße benannt.

Weblinks