Franz West

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Franz West ist ein Künstler aus Österreich (Jahrgang 1947), der an der documenta IX und der documenta X teilgenommen hat.

Werk

West wendet sich gegen die Perfektion. Aus einfachen Materialien baut er Möbel, die sich benutzen lassen. Dann wieder formt er kleine Objekte, die man dem Körper anpassen kann. Alles ist auf den Menschen und sein Bewegen im Raum abgestimmt. Trotzdem handelt es sich auch um eigenständige Objekte. Die Thematisierung des Körpers führt über die Collagen hinausgehend zu frühen skulpturalen Werken, die erst aus Pappmaché, dann aus Polyester und seit Ende der 1980er-Jahre aus Aluminiumguss hergestellt werden.[1]

Mit Environments und Rauminstallationen hat sich West einen Namen gemacht.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Biografie Wests auf art-directory.de
  2. Wikipedia-Eintrag zu Franz West