Firma Löber

Aus Regiowiki

Die Firma Löber in Hofgeismar blickt auf eine mehr als 135-jährige Geschichte zurück.

Im Jahre 1876 gründete Carl Heinrich Heisterhagen in der Entengasse in Hofgeismar ein Geschäft für Kolonialwaren aber auch Hölzer und Eisenwaren. Etwa 20 Jahre später wurde das Geschäft von Richard Hördemann geleitet, im Jahre 1904 übernahm dann Martin Löber die Firma, in die er ein Jahr zuvor eingetreten war.

Das Unternehmen spezialisierte sich zunehmend auf Handwerker, Landkunden sowie Handel und damals übliche Handwagen wurden durch Pferdefuhrwerke ersetzt.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden neue Räume in der Bürgermeister-Schirmer-Straße bezogen, wo 1925 auch ein Lagergebäude entstand. 1964 wurde dann ein Gelände an der Industriestraße angekauft, wo zunächst ein Baustofflager entstand, bevor im Jahre 1973 der komplette Umzug an diesen Standort erfolgte.

Hier entstand 1986 das Bauzentrum Mobau - Löber, bevor die heutige Kooperation mit der hagebau eingegangen wurde. Der Baumarkt wurde Anfang des Jahrtausends auf 3500 qm vergrößert und ein Gartencenter hinzugefügt.

Quelle: "Einst und jetzt" - Beilage der HNA vom 14.11.2011

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge