Fieseler Werke

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Fieseler)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den drei Fieseler-Werken in Bettenhausen, Waldau und Lohfelden (Namensgeber war Gründer Gerhard Fieseler) waren bis zu 10000 Arbeiter, darunter im Zweiten Weltkrieg tausende niederländische Zwangsarbeiter, beschäftigt.

Geschichte

Bahnhofshalle des Kasseler Kulturbahnhofs mit Fieseler Storch (2005)

Das bekannteste Produkt war der Fieseler Storch.

Traurige Berühmtheit erlangte eine andere Werksentwicklung: die automatisch gesteuerte Flügelbombe Fi 103, die die Wehrmacht als so genannte Vergeltungswaffe V 1 gegen England einsetzte.

Wegen seiner NS-Vergangenheit war Fieseler nach dem Krieg ein halbes Jahr interniert und musste sich vor Gericht verantworten. Das Verfahren wurde ohne Ergebnis eingestellt, Fieseler galt als entlastet.

1950 versuchte er einen neuen Firmenstart, schloss den Betrieb aber sieben Jahre später.

siehe auch