Familie von Hardenberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hardenberg ist der Name eines alten niedersächsischen Adelsgeschlechts, das sich ursprünglich nach den nahe der Burg Hardenberg gelegenen Stammsitzen Thüdinghausen und Großenrode benannte und mit Bernhardus de Thutigehusen erstmals im Jahr 1139 urkundlich erwähnt wurde.

Die Ruine der Burg Hardenberg liegt auf eine Felskuppe bei Nörten-Hardenberg im Landkreis Northeim in Südniedersachsen. Die Burg, eine Gründung des Erzbistums Mainz, wurde nach einem Ausbau zu Beginn des 12. Jahrhunderts als befestigte Anlage urkundlich erwähnt.

Im Jahre 1287 wurde die Burg durch das Erzbistum Mainz an die Dynasten von Hardenberg und von Rosdorf verpfändet und 1357 traten die Herren von Hardenberg als Eigentümer der Burg auf.

Wohnsitz der Familie von Hardenberg ist heute das im Jahre 1709 erbaute Schloss Hardenberg. Es wurde um 1710 bezogen, als die nahegelegene Burg Hardenberg wegen Baufälligkeit aufgegeben wurde.

siehe auch

Weblinks