Gierseilfähre Oedelsheim

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Fähre Oedelsheim)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits seit 1934 - wenn auch nicht täglich - setzt die Gierseilfähre "Gestiefelter Kater" in Oedelsheim Fahrgäste auf die andere Weserseite über, darunter Radtouristen und Wanderer, aber auch Einheimische, denen der Umweg über die Weserbrücke bei Gieselwerder zu weit ist.

Streng genommmen wird der Fährbetrieb in Oedelsheim schon seit 1834 betrieben und schon 1288 wurde eine Fährverbindung an dieser Stelle urkundlich erwähnt. Ab 1934 wurden Wagenfähren eingesetzt. Nach dem Ausbau der neuen Fährstelle wurde eine Gierseilfähre angeschafft und 1996 die heutige Fähre in Dienst gestellt.

Ohne den Antrieb von Motoren oder Segeln gleitet die Gierseilfähre von einem Ufer zum anderen. Die Fähre hängt an dicken Stahlseilen und die Strömung der Weser sorgt für den erforderlichen Schub, den der Fährmann ausnutzt, um mit Hilfe seines Ruders das andere Flussufer zu erreichen.

Galerie

Geschichte

Die traditionsreiche Weserfähre OedelsheimGottstreu verbindet bereits seit Jahrhunderten die beiden Weserufer. Schon 1288 wurde diese Fährverbindung urkundlich erwähnt. Ab 1934 wurden Wagenfähren eingesetzt.

Literatur

  • Siegfried Lotze, Die Weserfähren im Amt Sababurg - Weserübergänge seit der Klosterzeit, in: Jahrbuch des Landkreises Kassel 2001, S. 99 ff.

siehe auch

Weblinks