Evangelische Kirche Oberlistingen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
An der Kirche in Oberlistingen

In Oberlistingen gab es bereits im Mittelalter eine Kirche, von der heute noch der Wehrturm erhalten ist. Seine schieferverkleidete Haube erhielt der Turm aber erst um 1770, worauf auch die Jahreszahl der Wetterfahne hindeutet.

Bauwerk und Geschichte

Bereits zum Ende des 14. Jahrhunderts im Jahr 1393 wurde die Oberlistinger Kirche, am Rand des alten Ortskerns gelegen, erstmals genannt. Einst hatten die Freiherrn von Spiegel zu Desenberg das Patronat inne.

Das Kirchenschiff ist deutlich jüngeren Datums; es wurde 1732 errichtet, nachdem ein Vorgängerbau, erst 1708 neu eingeweiht, abgerissen worden war. Die heutige Kirche wurde im Siebenjährigen Krieg (1756-1763) mehrmals verwüstet.

Sehenswert ist die Orgel der Kirche. Einen besonderen Schmuck stellen die Kanzel (um 1700) mit Holzeinlegearbeiten und Wandsprüche aus der Erbauungszeit der Kirche dar.

Im Inneren erfolgte eine grundlegend Umgestaltung bei der Renovierung in den Jahren 2001-2005.

Seit 2006 bilden die Kirchengemeinden Breuna und Oberlistingen den Ev. Gesamtverband Breuna - Oberlistiingen.

siehe auch

Weblinks