Eurocopter

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eurocopter ist eine Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS. Der größte Hubschrauberbauer der Welt entstand aus der Zusammenlegung der einstigen Wettbewerber Dasa und Aérospitale. In Kassel hat der Konzern ein Schulungszentrum.

Eurocopter
(Foto: Pinto)

Unternehmen

Eurocopter beschäftigt weltweit rund 13 000 Mitarbeiter, davon etwa 5000 in Deutschland, überwiegend an den bayerischen Produktionstandorten Donauwörth und Ottobrunn, aber auch in Kassel und Calden (Kreis Kassel). 2010 setzte das Unternehnen 527 (Vorjahr: 558) Hubschrauber ab und 4,8 (4,6) Mrd. Euro um. Das Vorsteuerergebnis lag 2009 bei 263 Mio. Euro.

Schulungszentrum in Kassel

1200 bis 1500 angehende Luftfahrttechniker werden jährlich im Schulungszentrum in Kassel ausgebildet. Im Schnitt befinden sich ständig 350 Schüler in der bundesweit einzigartigen Einrichtung. Im Inland unterhält lediglich die Lufthansa eine ähnliche Einrichtung. Auch Prüflizenzen nach den europäischen Luftfahrtregularien werden in Kassel vergeben. Das Schulungszentrum in Kassel ist eine von drei Einrichtungen, die diese Lizenzen vergeben darf. Ohne die kann ein reparierter oder gewarteter Flieger oder Hubschrauber nicht wieder freigegeben werden.In der bundesweit einzigen Simulationswerft Deutschlands steht neben fünf Hubschraubern auch ein Segment des Airbus A310.

siehe auch

Weblinks