Eschebergstraße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eschebergstraße ist eine Straße im Kasseler Stadtteil Harleshausen. Sie führt von der Wolfhager Straße bis zum Anfang des Naturpark Habichtswald. Die Eschebergstraße kreuzt Falkenweg, Reiherweg, die Rasenallee und die Ahnatalstraße. Sperberweg und Buchenweg zweigen ab.

Geschichte

Die Eschebergstraße befindet sich auf der Trasse der aus dem Mittelalter stammenden Harleshäuser Viehtrift und wurde bis ca. 1910 nur "Die Trift"(mhd.trift=treiben) genannt. Bis 1885 wurde täglich das Vieh (Kühe, Schweine) der Harleshäuser Bauern über den Hirtenweg die Trift hinauf in die Waldhutegebiete der Gemeinde getrieben. Die aus uralten Zeiten der Anfänge des Dorfes(vor 1074) existierende Hutegerechtigkeit und der Viehtrieb wurden 1885 abgelöst.

Namensgebung

Die "Trift" wurde unter Bürgermeister Führer (1904-1928) in Lindenstraße umbenannt. Bei der Eingemeindung Harleshausens nach Kassel 1936 wurde der Name Lindenstraße nun in "Eschebergstraße" geändert, da es im Stadtteil Wilhelmshöhe bereits eine Lindenstraße gab.

Die Eschebergstraße ist benannt nach Berg und gleichnamigem Adelssitz der Familie v. der Malsburg in Gut und Dorf Escheberg, Stadtteil der Stadt Zierenberg, Landkreis Kassel, Altkreis Wolfhagen.

siehe auch

Weblinks und Quellen