Emmerichstraße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Emmerichstraße befindet sich im Kasseler Stadtteil West von Schenkendorfstraße bis Hardenbergstraße.

Sie ist benannt nach Andreas Emmerich (geb. 10. 11. 1735 Kilianstädten), Oberst, der am 18.7.1809 in Kassel auf dem Forst hingerichtet worden ist wegen seiner Beteiligung an dem Marburger Aufstand gegen das Regime des Königs von Westphalen, Jérôme Bonaparte. An die Erschiessung von Emmerich und den anderen Aufständischen, Sternberg, Hasserodt, Hohnemann, Muth und Guenther, erinnert das an der Hinrichtungsstätte errichtete Denkmal, das sich im Bereich Lilienthalstraße/ Wohnstraße (ehemaliges Spinnfaser-Gelände) befindet. Ein weiteres Denkmal für diese "Opfer der französischen Fremdherrschaft" befindet sich am Waldauer Fußweg.