Emanuel Geibel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emanuel Geibel aus Lübeck (dort geboren am 17.10.1815 und verstorben 6.4.1884) war ein deutscher Schriftsteller des 19.Jahrhunderts.

Er wurde als gemäßigt national-patriotischer Lyriker der deutschen Einheitsbewegung (unter preußischer Führung) von weiten Teilen der Bevölkerung gefeiert.

Auf dem Weg von Norddeutschland nach Gut Escheberg (heute Zierenberg-Escheberg, Landkreis Kassel, Altkreis Wolfhagen), wo er sich im dortigen v. d. Malsburgischen Dichterkreis wiederholt und gern aufhielt, entstand sein bis heute bekanntestes Werk, das Lied "Der Mai ist gekommen....", das zum Volkslied wurde. Offenbar haben ihn das Schloss und die Buchenwälder um Breuna dazu inspiriert.[[Kategorie: Nordhessen/Person]