Elgershausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elgershausen
Kirche-elgershausen.jpg
Blick auf Elgershausen
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Kassel
Fläche: 30,85 qkm
Einwohner: ca. 10.500
Postleitzahl: 34270
Vorwahl: 05601
Kfz-Kennzeichen: KS
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Korbacher Str. 300
34270 Schauenburg
Website: Gemeinde Schauenburg

Elgershausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Schauenburg im Landkreis Kassel in Nordhessen mit etwa 4.300 Einwohnern.

Geografie

Der Ort liegt unterhalb des Hirzsteins, einem Aussichtpunkt im Habichtswald.

Geschichte

Durch den Zusammenschluss der ehemals selbständigen Ortschaften Breitenbach, Elgershausen, Elmshagen, Hoof und Martinhagen entstand 1972 eine Gemeinde mit einer Gemarkungsfläche von 3072 ha und damals 8.974 Einwohnern, von denen ein Großteil in Baunatal und Kassel arbeitete.

Der Name der Gemeinde, die im Rahmen der hessischen Gebietsreform im Jahre 1972 aus 5 Dörfern entstanden ist, leitet sich ab von der Burgruine Schauenburg in der Nähe des Ortsteils Hoof. Die Grafen von Schauenburg herrschten im Mittelalter über das Tal der Bauna.

Alle Ortsteile blicken auf eine lange Geschichte zurück, wobei Martinhagen bereits im Jahre 1074 in einer Schenkungsurkunde für das Kloster Hasungen urkundlich erwähnt wird und Elgershausen - später in hessischem Besitz - erstmals im Jahre 1123. Spätere Erwähnung finden Hoof (1250), Elmshagen (1334) und Breitenbach (1408), zunächst im Besitz der Schauenburger, dann der Herren von Dalwigk. Alle Ortsteile waren im Mittelalter und noch lange danach kleine landwirtschaftlich geprägte Dörfer.

Die Kirche in Elgershausen mit frühgotischem Turm erhielt im Jahre 1881 ihr heutiges Kirchenschiff.

Mit der zunehmenden Industrie in der nahen Stadt Kassel in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ging eine langsame Aufwärtsentwicklung einher, die später zusätzlich durch den Bau der Kleinbahn Kassel-Naumburg begünstigt wurde.

Maßgeblich für den wirtschaftlichen Aufschwung des Orts in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Nähe zum Volkswagenwerk in Baunatal, was auch die Errichtung vieler Wohnhäuser in neuen Wohngebieten nach sich zog.

Literatur Erich Böttger, Schauenburg, in: Jahrbuch des Landkreises Kassel 1974, S. 36 ff.

Kirche

Evangelische Kirche

Die Elgershäuser Kirche mit frühgotischem Turm, der vor 2008 Jahren wegen maroder Stellen neu ummantelt wurde, erhielt im Jahr 1881 sein heutiges Kirchenschiff.

Auf dessen Dach arbeitet schon seit 2001 eine Fotovoltaikanlage zum Erzeugen von Strom durch Sonnenlicht – die evangelische Kirchengemeinde war somit ein Vorreiter im Dorf. Auf einer Anzeigetafel kann man mitverfolgen, wie viel elektrische Energie fließt. Die Häuser vorn stehen in der Straße Am Fiedelhof.

Katholische Kirche

Politik

Bürgermeister

Bürgermeister von Schauenburg ist Michael Plätzer (SPD).

Gemeindeparlament

Zusammensetzung der Gemeindevertretung Schauenburg:
Ergebnis der Kommunalwahl 27.03.2011
% Sitze
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 40,0 15
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 27,0 10
Offensive Offensive Schaumburg 14,2 5
GRÜNE BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN in Schauenburg 11,0 4
FWG Freie Wählergemeinschaft Schauenburg 4,6 2
Die Linke Die Linke Schauenburg 2,4 1


siehe auch

Musikverein Elgershausen (Foto: Günther Pöpperl)

Unterhaltung und Freizeit

Vereine

Die Ringermannschaft des KSV Elgershausen 1962 mit (von links) Konrad Lenz (Vorsitzender), Hans Kannstein, Heinz Ohlwein, Otto Schnittger, Erwin Hempel, Dieter Ring, Willi Brüssing, Heinz Baumgarten, Klaus Römer, Heinz-Jürgen Pfeiffer, Memeth Acten, Karl Umbach und Fred Cords.

Wandern

Weblinks



Ortsteile der Gemeinde Schauenburg
Wappen Gemeinde Schauenburg
Wappen Gemeinde Schauenburg

Breitenbach | Elgershausen | Elmshagen | Hoof | Martinhagen


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg