Eisenbahnausbesserungswerk Rothenditmold

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Jahr 1876 war ein Wendepunkt in der Geschichte von Rothenditmold: der Ort wurde an die Eisenbahn angeschlossen.

Aus den Anfängen der Lokwerkstatt in Rothenditmold im Jahre 1908 entwickelte sich später das Bundesbahn-Ausbesserungswerk Kassel.

1470 Beschäftigte bangten hier im Jahre 1984 um ihre Arbeitsplätze. Rückläufiger Schienenverkehr ließ den Fahrzeugpark der Bahn schrumpfen, die neuen Loks und Züge waren wartungsfreundlicher, die Ausbesserungswerke standen auf dem Prüfstand.